In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie die ZStat erstellen und an Ihre Innung abgeben können.


Mit der ZStat wird die Festbrennstoffstatistik, sowie die Mängelstatistik und die GEG Statistik abgegeben.

Die Mängelstatistik wird aus den, während des laufenden Jahres erstellten Bescheinigungen und Messergebnissen übernommen. Eine Gesamtstatistik gibt es nicht mehr.

Wo die GEG-Statistik bearbeitet werden kann, kann hier nachgelesen werden.

Wo die Feststoffstatistik NEFE und BEFE (nur Niedersachsen) bearbeitet werden kann, kann hier nachgelesen werden.


Alle Liegenschaften, welche im Feld Status mit + gekennzeichnet sind, werden berücksichtigt. Alle Liegenschaften, welche mit - gekennzeichnet sind sowie Gebäude in denen ein Bevollmächtigter hinterlegt ist (Fremd), werden selbstverständlich in der Statistik nicht aufgeführt.


Achtung: Zwingend notwendig für die Messstatistik


Unter Datei / Erste Einstellungen / Eigene Daten muss die von der Innung ausgehändigte Kehrbezirksnummer eingetragen werden. Diese ist zwingend notwendig für die Messstatistik. Das ist die Gleiche, wie sie auch für die Abrechnung BAFA benötigt wird.


Um die Statistik zu erstellen, gehen Sie wie folgt vor:


Anlagen - MessStat Check


Schritt für Schritt:

  1. Aktivieren Sie im Druckbaum / Listen / Anlagen - MessStat Check
  2. Wählen Sie den Bereich aus oder Bezirk komplett
  3. Klicken Sie auf das Druckersymbol
  4. Drucken Sie die Liste aus, damit Sie alle angezeigten Fehler beseitigen können
  5. Die beanstandeten Anlagen werden wie unten dargestellt rot angezeigt
  6. Die Fehlermeldung sehen Sie, wenn Sie auf das Warndreieck klicken, oder auf der ausgedruckten Liste



Messstatistik


Schritt für Schritt: 

  1. Prüfen Sie, ob Sie sich im "alten" Abrechnungsjahr befinden, in welchem die Statistik ausgeführt werden muss.
  2. Die Mängelstatistik wird automatisch mit ausgelagert.
  3. Die GEG Statistik wird ebenfalls mit der ZIV-Mess-Statistik automatisch ausgelagert.
  4. Wählen Sie im Druckbaum / Statistiken / ZIV -Mess-Statistik aus.
  5. Wählen Sie den von..bis Druckbereich aus.
  6. Geben Sie bei den Optionen Empfänger und Kreisgruppe die entsprechenden Angaben ein.
  7. Wählen Sie bei Abgabe per aus, wie Sie die Statistik übergeben wollen. Die Auswahl E-Mail ist die komfortabelste Auswahl.
    E-Mail: Nach dem Erstellen der Statistik und anschließendem Schließen öffnet sich ein Fenster, in welchem Sie den Empfänger (E-Mail Adresse) eingeben können.
    Klicken Sie anschließend auf E-Mail versenden.
    Verzeichnis: Sollen die Statistik-Daten mit einem Datenträger übergeben werden, können die Dateien auf diesen Datenträger überspielt werden.
    TempUNO: Die Statistik-Dateien werden im Ordner TempUNO, welcher sich unter Dokumente befindet, abgelegt.
  8. Klicken Sie auf die Drucker Schaltfläche um den Statistik Export zu starten.
  9. Sollten beim Export Plausibilitätsverletzungen festgestellt werden, so erscheint eine entsprechende Meldung. Korrigieren Sie die entsprechenden Feuerstätten und erstellen Sie die Messstatistik erneut.
  10. Die Statistik-Daten werden nun anhand der Option Abgabe per gespeichert bzw. versendet.
    Folgende Datei muss abgegeben werden:
    S_Daten_Jahr_<Name>_<Bezirk>.TXT
  11. Schließen Sie das Optionsfenster.