Die Fristenverwaltung können Sie aktivieren indem Sie in der SymbolleisteFristenverwaltung öffnen. In der Fristenverwaltung können alle Geschäftsvorfälle gesammelt verwaltet werden, für welche Fristen existieren (außer den zu mahnenden Rechnungen, weil diese in der Postenverwaltung/ Finanzbuchhaltung verwaltet werden):

  • Bescheinigungen (§ 5, Rohbau-/Schlussabnahmen ...)
  • BImSchV Messungen
  • CO Messungen 
  • Feuerstättenbescheide

Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Liste, können alle Datensätze demarkiert oder markiert werden. Einzelne Datensätze können mit Doppelklick markiert oder demarkiert werden. Eine Erinnerung oder Behördenschreiben wird nur von den markierten Gebäuden gedruckt.


Anzeigen 

Betätigen Sie im Datenbaum Anzeigen, so wird eine Kopie des auf der rechten Seite aktiven Datensatzes angezeigt. Eine Kopie des Kombiprotokolls oder der BImSchV- und CO-Bescheinigung drucken Sie direkt im Druckmenü Anlagen / Kombiprotokoll, BImSchV oder CO-Bescheingung. 


Erinnerung 

Sie können komfortabel per Mausklick z.B. alle Kunden an den Mangel vor Fristablauf an die Behörde erinnern. Betätigen Sie hierzu im Druckbaum Erinnerung und es werden für alle nicht abgestellten Bescheinigungen Erinnerungen gedruckt (optional mit Kopie der Originalbescheinigung, was aber nur beim Mangel § 5 möglich ist).


Erinnerung Feuerstättenbescheid

Erinnerungen für den Feuerstättenbescheid können gedruckt werden, wenn die Bearbeitung noch nicht statt gefunden hat.

In diesem Fall muss vor dem Einlesen bei Bearbeitet zwischen das Datum entfernt werden.

Tragen Sie bei Fristen zwischen den genauen Zeitraum ein, welcher unter    (Daten Feuerstättenbescheid), rechts oben über dem Begehungsfenster, eingetragen ist.

Wählen Sie bei Abgestellte = Diese nicht aus.



Der Text des Erinnerungsschreibens kann verändert werden. Im Explorer unter C:\Program Files (x86)\Heilmann Software\Uno\DOC befindet sich das Erinnerungsschreiben. Die Datei heißt Erinnerung FSBescheid.rtf


Behörde Feuerstättenbescheid

Ist die Frist abgelaufen, kann die Behörde benachrichtigt werden.

Das Behördenanschreiben und die dazugehörigen Feuerstättenbescheide werden nach dem Ausdruck und dem Abgleich der Bescheinigungen als PDF angezeigt und können zum Versenden per E-Mail kopiert werden.

Nur die eingelesenen Datensätze einer Gemeinde aktivieren


Schritt für Schritt:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die eingelesenen Datensätze
  2. Betätigen Sie "Alle demarkieren"
  3. Klicken Sie auf einen Datensatz der Gemeinde, welche Sie aktivieren möchten
  4. Klicken Sie anschließend mit der rechten Maustaste auf die Liste
  5. Betätigen Sie "Alle der aktuellen Gemeinde markieren"


Sachstandsnachfrage, wenn der Kunde noch keine Mängelrückmeldung gemacht hat 

Klicken Sie den Mangel an, für welchen Sie eine Sachstandsnachfrage drucken möchten. Betätigen Sie im Druckbaum Sachstandsnachfrage. 


Liste 

Die auf der rechten Seite eingelesene Liste können Sie ausdrucken, indem Sie im Druckbaum Liste anklicken.


Termine zurücksetzen 

Klicken Sie auf den Datensatz, bei welchem Sie einen Termin zurücksetzen möchten. Drücken Sie anschließend die rechte Maustaste und wählen Sie Behörde, Erinnert oder Abgestellt zurücksetzen.


Termine in Outlook importieren 

Sie haben die Möglichkeit alle in Zukunft fälligen Fristen in MS Outlook zu importieren, so haben Sie alle Fristen praktisch und schnell zur Hand. Die Fristen werden als Termine definiert, so haben Sie auch die Möglichkeit, diesen ein neues Datum zuzuteilen, oder Zusatzinformationen zu hinterlegen.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:
Lassen Sie sich zuerst alle Fristen anzeigen, welche Sie in Outlook importieren möchten. Markieren Sie die Fristen und klicken anschließend im Datenbaum auf Outlook und auf Export. Alle Fristen werden nun automatisch in Outlook übernommen. Nachdem der Import durchgeführt wurde, erscheint eine Meldung, die Sie mit ok bestätigen. Alle importierten Termine werden Ihnen nochmals im Importfenster angezeigt.


Einlesen Fristenverwaltung 

Wie Sie die verschiedenen Fristen einlesen können lesen Sie Hier