Die Messergebnisse werden im Anlagenbildschirm erfasst. Klicken Sie links im Datenbaum auf das Symbol der entsprechenden Anlage.


Die linke Ergebniszeile wird mit dem aktuellen Messergebnis gefüllt. Wird das Messergebnis beanstandet rückt es in die rechte Eingabezeile, damit die Wiederholungsmessung eingetragen werden kann. 


Die Messung des Vorjahres oder die aktuelle Messung, wenn es eine Beanstandung war, wird generell in der rechten Ergebniszeile angezeigt, somit haben Sie die linke Eingabezeile frei für das nächste Messergebnis.


Messergebnis erfassen


Schritt für Schritt:

  1. Fangen Sie bei der Eingabe direkt mit dem Messergebnis an, das Messdatum (Tagesdatum, oder das zuletzt eingegeben Messdatum) und die Art der Messung wird automatisch vorgegeben
  2. Erfassen Sie die Werte, der Cursor springt automatisch weiter
  3. Geben Sie im letzten Feld Id.-Nr. die Anlagennummer der nächsten zu erfassenden Anlage ein und drücken Sie Enter


Wie das Ergebnis für Festbrennstoff erfasst wird, schauen Sie bitte hier

Nachmessung erfassen, wenn CO > 1000 ppm beträgt

Öffnen Sie, indem Sie in der Anlage links neben der Prüfart auf den roten Pfeil klicken, die Anlagen-Optionen und aktivieren Sie Nachmessung > 1000 ppm.


Messprotokoll, Wiederholungsmessung ausdrucken wenn ein Abgaswegmangel vorhanden ist


Schritt für Schritt:

  1. Aktivieren Sie bei der wiederkehrenden Messung unter M  "Es ist eine Nachmessung erforderlich", wenn Sie den Abgaswegmangel unter eingetragen haben
  2. Erfassen Sie die Wiederholungsmessung. Wechseln Sie dazu in die Messergebnisübersicht, indem Sie auf diese Schaltfläche klicken
  3. Öffnen Sie Druck / Anlagen / Kombiprotokoll
  4. Wählen Sie bei Messart Wiederholung aus
  5. Drucken Sie das Protokoll


Messergebnisse der Vorjahre

Klicken Sie auf die Schaltfläche  Übersicht-Ergebnisse , werden alle Messergebnisse der Vorjahre aufgelistet.


Druckdifferenz mit Vorzeichen   oder

Mit dem Messgerät werden die Vorzeichen mit übertragen. In diesem Fall muss, wenn ein Messergebnis von Hand eingetragen wird, auch das erfasst werden. Beim Ausdruck der Messbescheinigung stellen Sie bitte im grünen Bereich die Option Druckdifferenz auf Original. Soll eine Messbescheinigung mit einer Druckdifferenz mit positivem Vorzeichen gedruckt werden, muss die Option Druckdifferenz auf Automatik gestellt werden.

Werden die Messergebnisse von Hand eingetragen oder mit dem PDA übertragen, wird kein Vorzeichen erfasst. In diesem Fall müssen Sie die Option Druckdifferenz auf Automatik stellen. Soll eine Messbescheinigung mit einer Druckdifferenz mit positivem Vorzeichen gedruckt werden, müssen Sie das Messergebnis mit Vorzeichen erfassen.


Nachmessung bei O2V Überschreitung (O2-Differenz im Ringspalt)

Öffnen Sie, indem Sie in der Anlage links neben der Prüfart auf den roten Pfeil klicken, die Anlagen-Optionen und aktivieren Sie Nachmessung O2V. Nach einem Neustart von UNO ist das Feld für die Verringerung, bei raumluftunabhängigen Feuerstätten, aktiviert und das Ergebnis kann erfasst werden.

Wenn der Schornstein abgedeckt ist, darf die Verringerung 2,0 nicht überschreiten
Ist der Schornstein nicht abgedeckt, darf die Verringerung 0,4 nicht überschreiten